Kredit für Selbstständige: Warum Vermittler die bessere Alternative sind - The Stiller
255
post-template-default,single,single-post,postid-255,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_grid_1300,footer_responsive_adv,qode-theme-ver-14.3,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.7,vc_responsive

Kredit für Selbstständige: Warum Vermittler die bessere Alternative sind

Kredit für Selbstständige: Warum Vermittler die bessere Alternative sind

Dass Selbstständige nur schwer einen Kredit bekommen, ist kein Geheimnis. Tatsächlich lohnt der Gang zu einer Bank nur selten, haben diese ihre Prozesse zur Kreditvergabe doch längst einem Standard unterworfen. Die Alternative kennen nur wenige: den Kreditvermittler.

 

Haben Sie schon einmal versucht, einen Kredit für Selbstständige ganz ohne Schufa zu bekommen? Das ist alles andere als einfach, tatsächlich sogar fast unmöglich. Denn viele Banken lehnen Selbstständige und Freiberufler schon im Vorhinein ab. Enttäuscht zieht dann so mancher Selbstständige von einer Bank zur nächsten. Das aber muss nicht sein. Denn erstens lohnt ein Blick in das berühmte Kleingedruckte. Beziehungsweise vielmehr in die Annahmekriterien. Taucht doch das Wort „Festanstellung“ auf, sind Sie als Selbstständiger oder Freiberufler bereits aus dem Rennen. Zweitens haben Selbstständige generell keinen guten Stand bei Banken.

 

Diesen “Need” hat Creditolo als einer der wenigen Anbieter erkannt und informiert ausführlich über Kredite für Selbständige und Solo-Entrepreneure.

 

Warum Selbstständige nicht willkommen sind

 

Zumal es die Banken dieser Gruppe unnötig schwer machen. Dafür gibt es mehrere Gründe. Zum Beispiel…

 

  • der Markt

 

Diesen haben die Banken in den letzten zehn, 15 Jahren wie gesagt standardisiert. Entsprechend sind Formulare auf das Notwendigste reduziert, womit individuelle Dinge nicht berücksichtigt werden.

 

  • das Geschäft

 

Zweitens ist das Kreditgeschäft im privaten Sektor bei vielen Banken an Dritte ausgegliedert. Die Bank reicht Ihre Anfrage also lediglich weiter.

 

  • das Risiko

 

Auch das Risiko schätzen die Kreditgeber bei Selbstständigen und Freiberufler höher ein. Dabei beruht dieses höhere Risiko jedoch eher auf den standardisierten Abläufen statt echten Tatsachen.

 

  • die Akzeptanz

 

Zuletzt ist die Akzeptanz von Selbstständigen einigen Vertretern dieser Gruppe selbst geschuldet. Denn so manche Kreditsuchende gilt bereits ein Gewerbeschein als Nachweis bester Bonität. Doch dazu gehört einiges mehr.

 

Kredit ohne Schufa: Viele Hürden für Selbstständige

 

Wobei Freiberufler – aufgrund des Gewerbesteuerstatus – sogar bessere Karten bei den Banken haben als Selbstständige. Gleiches gilt bei der Bonitätseinschätzung seitens der Schufa. Diese schätzt das Ausfallrisiko bei Selbstständigen höher ein als bei Freiberuflern. Doch selbst wenn eine Bank der Kreditanfrage positiv gegenüber steht, baut sich prompt die nächste Hürde für Sie als Kreditnehmer auf. Denn nun geht es um Ihr Einkommen. Dieses müssen Sie mit einer betriebswirtschaftlichen Auswertung sowie den Steuerbescheiden der letzten zwei bis drei Jahre nachweisen. Das Problem: War ein Jahr schlecht, wirkt das negativ. Als Jungunternehmer und Gründer haben Sie in der Regel schon gar keine Chance.

 

Das nächste Problem: Wenn die Bank tatsächlich einen Kredit vergibt, dann in der Regel allein für private Zwecke. Heißt: ein gewerblicher Verwendungszweck ist ausgeschlossen. Weil gewerbliche Kredite in den Augen der Banken ein komplett anderes Geschäftsfeld sowie obendrein die Risiken ganz andere sind.

 

Erfolgversprechender: Kreditvermittler als Alternative

 

Dennoch: Richten Sie sich als Selbstständiger an die richtige Adresse, stehen die Chancen auf einen Kredit – selbst ohne Schufa – gar nicht so schlecht. Diese richtige Adresse finden Sie in einem Kreditvermittler. Zum einen weiß ein solcher, bei welchen Banken eine Kreditanfrage überhaupt lohnt. Diese sind den meisten Selbstständigen allerdings gar nicht bekannt, weswegen eine Kreditzusage über einen Vermittler weitaus bessere Chancen hat. Mehr noch: Anfrage und Bearbeitung kosten bei seriösen Vermittlern keinen Cent, Kosten – ohne jede Erfolgsaussicht – entstehen daher keine. Selbst bei den Banken besteht kein Grund zur Sorge, sind diese doch reguläre Kreditinstitute aus Deutschland.

 

Fazit: Kreditvermittler sind die besseren Banken.