Optimaler Schutz mit FFP2 - The Stiller
294
post-template-default,single,single-post,postid-294,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_grid_1300,footer_responsive_adv,qode-theme-ver-14.3,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-6.2.0,vc_responsive

Optimaler Schutz mit FFP2

Optimaler Schutz mit FFP2

Der Bedarf an Mund-Nasenschutzmasken ist aufgrund der rasanten Verbreitung des Coronavirus weltweit stark gestiegen. Handelsübliche, Mundschutzmasken ohne Schutzklasse schützen nicht vor einer Coronavirus-Infektion. Sie verringern lediglich das Ansteckungsrisiko für andere, weil sie beim Niesen, Husten und Sprechen freigesetzte Tröpfchen auffangen. Sie verhindern zudem, dass mit kontaminierten Händen die Nase und der Mund berührt werden. Diese Maske wurde speziell zum Schutz gegen gesundheitsschädliche flüssige und feste Partikel konzipiert. Diese Masken werden unter anderen von Mitarbeitern in Laboratorien und in Unternehmen der Pharmaindustrie getragen. In Krankenhäusern wird die FFP2 Maske von Krankenschwestern, Pflegekräften und Ärzten zum Schutz vor Infektionen verwendet.

 

FFP2 Maske

 

Produkteigenschaften einer FFP2 Maske

Grundsätzlich eignet sich jede Atemschutzmaske der Schutzklassen FFP1 bis FFP3 zum Schutz vor Ansteckung mit dem Coronavirus. Ein einhundertprozentiger Schutz kann allerdings nicht garantiert werden. Masken mit der Filterleistung FFP2 sind zum Schutz gegen eine Coronavirus-Infektion einsetzbar. Eine mit der Schutzklasse FFP2 gekennzeichnete Atemschutzmaske muss mindestens 94 Prozent aller Partikel bis zur Maximalgröße von 0,6µm aus der Luft herausfiltern. Nach FFP3 Masken bieten FFP2 Feinstaubmasken den besten Schutz vor einer Ansteckung mit Coronaviren. Trotzdem müssen sämtliche empfohlenen Hygienemassnahmen und der Sicherheitsabstand von 1,50 Metern eingehalten werden. Aufgrund der Pandemie besteht eine große Nachfrage nach diesen Atemschutzmasken. Eine FFP2 Maske ist aktuell nur sehr schwer beschaffbar. Häufig wird die Mund-Nase- Atemschutzmaske zu stark überhöhten Preisen angeboten.

 

Nur richtiges Tragen der FFP2 Maske schützt vor COVID19-Erkrankung

Damit die FFP2 Schutzmaske einen hygienischen, wirksamen Atemschutz bietet, muss sie richtig angelegt werden. Diese Masken bieten dem Träger eine komfortable Passform. Sie sind mit einem verformbaren Nasenstück und weichem, mehrlagigem Filtermaterial ausgestattet. Auch bei stundenlangem Tragen ist eine leichte Atmung sichergestellt. Bevor die Maske angelegt wird, müssen die Hände gründlich mit Seife gewaschen oder desinfiziert werden. Die Innenseite der Atemschutzmaske darf mit den Händen nicht berührt werden. Es muss des Weiteren darauf geachtet werden, dass die FFP2 Maske eng an der Nase und am Mund anlegt. Während die Maske getragen wird, darf nicht daran herumgezupft oder der Atemschutz zeitweise um den Hals gelegt werden. Sobald die Maske durchfeuchtet ist, muss sie durch eine neue FFP2 Maske ersetzt werden. Zum Abnehmen muss in die seitlich angebrachten Laschen oder Schnüren angefasst und abgenommen werden. Anschließend müssen die Hände mit Seife gründlich gewaschen werden. Die Maske entweder sofort waschen oder in einem luftdichten Beutel bis zum Waschen aufbewahren.

 

FFP2 Maske schützt optimal gegen Coronaviren

Laut Aussagen von Experten bietet eine FFP2 Maske dem Träger optimalen Schutz, wenn sie eng an Nase und Mund anliegt und regelmäßig gewechselt wird. Laut Aussage der BAuA (Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin) bieten FFP2 Masken Schutz vor reproduktionstoxischen, mutagenen, radioaktiven und karzinogenen Partikeln. Weiter heißt es in dieser Aussage: “Die FFP2 Maske schützt optimal vor infektiösen Aerosolen, inklusive Coronaviren und sonstigen Viren”. Die Atemschutzmasken werden deshalb bei Verdacht einer Virusinfektion von Ärzten, Krankenschwestern und Pflegern bei der Untersuchung und Behandlung eines Patienten getragen, um sich einer Ansteckung durch Tröpfcheninfektion zu schützen, wenn sie vom Patienten angehustet oder angeniest werden. Das Tragen von einer FFP2 Atemschutzmaske ist deshalb nicht nur während der Corona Pandemie, sondern auch während der jährlichen saisonalen Grippe sinnvoll. Die Einhaltung der empfohlenen Hygienemaßnahmen (Hände waschen, Einhaltung von Sicherheitsabstand) kann das Tragen einer FFP2 Maske nicht ersetzen.